Pasinger Bücherschrank entwickelt sich zum Publikumsmagneten

Am 23.04.2016 wurde der öffentliche Pasinger Bücherschrank eingeweiht und schon ist er ein Publikumsmagnet in wenigen Tagen. Oft streife ich am Rathaus vorbei beim Spazieren gehen und sehe immer wieder Menschen wie sie den Bücherschrank bestaunen. Mal ist es eine Frau oder auch einmal eine ganze Familie die Bücher zum Tauschen mitbringt. Die Benutzung ist kindereinfach, man bringt einfach Lesestoff mit den man nicht mehr lesen will mit, der aber noch gut erhalten sein sollte, und nimmt sich dafür Lesestoff mit. Es wird immer 1:1 getauscht. Ein Buch spenden eines mitnehmen. Dabei ist es, egal ob es sich dabei um ein Kinderbuch oder einen spannenden Krimi handelt. Das miteinander ist wichtig.

Bücherschränke gibt es überall auf der Welt, aber der Pasinger ist schon etwas Besonderes mit seinem schönen knallrot, leuchtet er sogar bei schlechtem Wetter, und ruft einem zu doch zu ihm zu kommen. Die Farbe findet man auch im Pasinger Wappen und an den Blumentrögen des Pasinger Marienplatz wieder. Rot nicht nur eine Farbe der Liebe, sondern auch eine Farbe für Lesefans.

Demnächst werde ich auch den Bücherschrank füttern gehen, genug Material habe ich als Autorin immer im Haus von Kollegen.

Also nichts wie die Lesebrille in die Tasche gesteckt und hin zum Pasinger Bücherschrank, die Parkbänke vor Ort laden zwischen Blumenbeeten gleich zum Pausieren ein.

Bilder zum vergrößern anklicken.

Büchertausch mal anders via Bookcrossing mit öffentlichen Bücherschränken?
Lesen Sie hier mehr 

Dieser Beitrag wurde unter Hobby, Pasing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Pasinger Bücherschrank entwickelt sich zum Publikumsmagneten

  1. Pingback: Nachhaltigkeit für jeden zum Mitmachen - Chaosreporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.