1 Monat ohne Plastik zu kaufen – Tag 3 – Zuckerei

Was könnte ich mir kochen plastikfrei?

Heute ohne Plastikeinkauf, dafür warf mir der Postler einen Katalog ein der in Papier und Zellophan gewickelt war, und 2 Kataloge die in überdimensionaler Plastikumhüllung waren. Muss das sein? Ich werde mir die Versender notieren und dort einmal anfragen ob es nicht auch im Umschlag geht. Obwohl ich die Plastikumhüllung der Kataloge nicht verbockt habe spende ich 2 Cent in die Plastikkasse.

Warum nicht mal Eintopf?

Heute mittags gab’s 2 Geflügelwürste mit Rohkostsalat aus halber Gurke vom Freitag und einer Karotte mit Brot. Für morgen überlege ich mir einen Eintopf zu machen aus dem Rest des Montagseinkaufs (Karotte, Kartoffel, Zucchini) meines ersten plastiklosen Tages, das passt doch schon mal, und ich bin wieder satt.

Ich denke, ohne Plastik ist es etwas aufwendiger, aber wenn man kocht, wie Oma, ein Eintopf und dreimal Essen – jeden Tag in einer anderen Variante Mal ohne Fleisch, Mal mit, dann wieder Suppeneinlage rein, dann funktioniert es und ist auch nicht so aufwendig sogar schneller als Fertigfutter.

Vielleicht mach ich auch Fingernudeln oder Spätzle am Freitag, davon kann man auch mehrmals essen.

Mir ist heute auch ein uraltes Dessert eingefallen von vor 20 Jahren als wir noch jung waren … „Zuckerei“.

Rezept:
Man nehme 1 Ei, teile es in Eiweiß und Eigelb, schlage beides getrennt auf mit einem Schneebesen (schneller geht’s elektrisch) Eischnee schlagen, bis er fest ist, dann dem Eigelb 1 EL Zucker beim Verrühren beigeben, das es cremig wird, ist die Konsistenz nach Wunsch erreicht, das Eiweiß vorsichtig unter die Gelbe Creme ziehen, roh Essen fertig. Saulecker.
Abwandelbar ist das Zuckerei mit Schokopulver für kalten Kakao oder Kaffee gefriergetrocknetes Pulver.

Tipp:

Wer sein Ei nicht essen will, kann sich auch damit die Haare waschen, machte meine Mutti bei mir, ist aber zum Glück schon länger her. Bitte auch nicht die Eier auf dem Kopf aufschlagen, nicht das vielleicht ein Gipsei drunter ist. Macht aua!

Weitere Infos zum Thema:

Ein Monat plastikfrei Einkaufen

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen + Küche, Plastikfrei, Selbstversuch, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to 1 Monat ohne Plastik zu kaufen – Tag 3 – Zuckerei

  1. Pingback: 1 Monat ohne Plastik zu kaufen - Der Start - Tag 0 - Chaosreporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.