Urlaub daheim in München

 

Dieses Jahr war alles anders als die anderen Jahre, deshalb entschlossen mein Mann und ich uns zum Urlaub daheim. Wir blieben also in München und kann nun einen Beitrag leisten zur Blogparade von muenchen.de.

Tage vor dem Urlaub haben wir uns schon eine Liste gemacht mit Orten, die wir gerne besuchen wollten. Da 2017 im Juni das Wetter genial war, richtige Sommerwärme und abends Regen, waren wir viel auf Achse.

Als Erstes waren wir in Schloss Nymphenburg, dort flanierten wir um den großen See, sahen heimische Tiere und wunderschöne Botanik. Nymphenburg zu besuchen macht immer großen Spaß. Egal zu welcher Jahreszeit. Ob im Winter den Eisstocksportlern zuzusehen, oder im Sommer den Touristen zuzusehen wie sie mit dem Plan in der Hand das eine oder andere suchen. Im Herbst die bunten Blätter und Beeren an den Sträuchern oder im Frühjahr, wenn die echte Schlüsselblume sich aus dem Boden streckt.

Unser zweites Ziel war der Botanische Garten in Augsburg, diesen sahen wir zum ersten Mal, eine Fahrt dorthin lohnt sich wirklich, von der Küche dort kann unser Botanischer Garten in München noch viel lernen. Und die Idee im Botanischen Garten Augsburg einen Biergarten zu integrieren ist einfach genial! Einfach aber mit spitzen Küche.

Den in Münchener Botanischen (Alt und Neu) besuche ich fast monatlich.

Um Proviant zu haben, füllten wir unsere Rucksäcke im Euroindustriepark auf, dort reiht sich ein Geschäft neben dem anderen, klar haben wir da unseren Favoriten aber den verrate ich nicht.

PHARAO Ausstellung Lokschuppen Rosenheim

PHARAO Ausstellung Lokschuppen Rosenheim

Frisch die Rucksäcke gefüllt fuhren wir nach Rosenheim, dort ist derzeit eine Ausstellung im Lokschuppen mit dem Titel „PHARAO – LEBEN IM ALTEN ÄGYPTEN“ , hierüber berichtete ich schon vor ein paar Tagen. Einfach auf den Link drücken. Im Anschluss suchten wir uns noch ein nettes Café und Liesen die Seele baumeln.

An einen Donnerstag ging es zum Wildpark Poing, es war recht stürmisch an diesem Tag und dazu bewölkt, aber trocken. So das wir fast alleine waren im Park, herrlich. Mit der S-Bahn ist der Park leicht zu erreichen, und einen gesunden Fußmarsch auch für Kinder geeignet gibt’s dazu. Falls es doch mal regnet, gibt es im Wald des Parks, Schutzhütten, in denen man sich unterstellen kann. Auch hier ist jede Jahreszeit sehr interessant. Näher kann man Tieren schon fast nicht mehr kommen.

Der heißeste Tag war ein Montag, hier hatte ich etwas im Olympiapark zu erledigen. Mittags aßen wir unsere eigenen Brote an den Stufen der BMW Welt und den Nachtisch gab es dann im Biergarten unter dem Olympiaturm. Tags zuvor war hier das Munich Mash Festival, das gerade aufgeräumt wurde. Nach dem unsere Seelen abgekühlt waren, durch die Nascherei ging es zu Fuß rüber zum Olympiaeinkaufszentrum (OEZ), ich zeigte meinem Mann ein paar Sehenswürdigkeiten. Als Urviech kennt man seine Stadt immer noch am Besten! Und ich war schon als Baby bei den Olympischen Spielen 1972 mit dabei.

Am Schluss führte uns noch der Weg nach Donauwörth, hier fühl ich mich auch daheim, warum??? Das schreibe ich mal in einem anderen Beitrag auf dieser Internetseite.

München verließen wir nur für Ausflüge, sonst waren wir immer zu Hause im eigenen Schlafzimmer. Da schläft es sich doch immer noch am Besten.

In meiner Heimat München ist ständig was los, egal in welcher Ecke der Stadt, und man kann die Touristenmassen, wenn man dies weis, kann, man sehr gut die Mengen umgehen. Ich finde es gut das Touristen unsere Stadt besuchen und so zeigen, dass wir zwar granteln aber keine bösen Leute sind. Und Bier, Weißwurst und Brez´n sind ja inzwischen auch weltweit bekannt.

Vielleicht haben Sie jetzt auch Lust auf einen Urlaub zu Hause? Wenns noch Ideen brauchen, fragen´s mich einfach 😉 über Zuschriften freue ich mich immer.

Ihre

Chaosreporter Manuela

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, In eigener Sache, München, Tiere, Urlaub abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Urlaub daheim in München

  1. Pingback: Urlaub in München: So lief unsere Blogparade „Urlaub dahoam“ › Blog muenchen.de - Geschichten aus unserer Lieblingsstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.