Saharastaub über Deutschland

Saharastaub im Himmel und plötzlich war alles orangefarben

Saharastaub im Himmel über München-Pasing

 

Am 15.03.2022 war es wieder einmal so weit, die Sahara schickte uns eine große Menge Saharastaubes nach Deutschland. Was bei uns in München und in Europa den Himmel verdunkelte und die Skipisten der Alpen in Sepia und Orange färbte, ist der beste Dünger den man sich nur vorstellen kann. Nicht nur das er kostenlos geliefert wird, nein er ist auch fast chemiefrei.

Einziger Nachteil war, dass es am Tag so dunkel war, dass der eine oder andere Bürger am helllichten Tag seine Lampe zu Hause anmachen musste. Am Morgen danach hellte sich der Himmel schon ein wenig auf und es ist noch leicht gelblich am Firmament, aber das Phänomen wird uns noch eine Weile begleiten, da noch immer Staub in der Atmosphäre ist und die Sonne verdeckt.

Jetzt ist dann erst mal in ein paar Tagen der Frühjahrsputz angesagt, also Lappen raus und los gehts.

Sehen Sie Fotos vom Heck eines Autos und eines Balkongeländers am Tag nach dem orangen Staubsturm.

Saharastaub auf einem blauen Autoheck

Saharastaub auf einem blauen Balkongeländer

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, München, Natur, Pasing, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.