Kleine Hilfe zum Einschlafen

Einschlaftipps zum Nachmachen

Der Alltag ist bei jedem straff durchorganisiert mit Arbeit, Sport, Freizeitbetätigungen und digitalen Austausch untereinander, sodass einem das Abschalten oft schwerfällt und man an manchen Tagen kein Auge zu bekommt.

Hier von mir zehn Tipps, wie man leichter einschlafen kann:

  1. Sorgen Sie für warme Füße (Fußbad, warme Socken).
  2. Trinken Sie langsam einen beruhigenden Tee vor dem Schlafengehen.
  3. Lesen Sie bei kleiner Beleuchtung eine nicht zu aufregende Geschichte.
  4. Nehmen sie keine Arbeit mit ins Bett, auch dann nicht, wenn Sie Bestatter oder Pathologe sind.
  5. Werfen Sie so viele Elektrogeräte wie möglich aus ihrem Schlafzimmer.
  6. Lüften Sie einige Zeit bevor Sie ins Bett gehen, um ein gutes Schlafklima zu erzeugen.
  7. Heizen Sie nicht zu viel ein, ihr Körper ist auch eine gute Heizung.
  8. Lassen Sie als letzte Mahlzeit ein kleines Stück weiße Schokolade im Mund zergehen,
    braune Schokolade hingegen ist aufregend wegen des Koffeingehaltes.
  9. Nehmen Sie sich ein Kuschelkissen oder Schnuffeltuch mit ins Bett, irgendwann werden sie dann allein vom diesem Anblick schon müde, weil sich der Körper auf die Ruhephase freut.
  10. Sehen Sie das Bett nur als einen Ort der Ruhe, und nutzen Sie ihn nur zum Schlafen.

Sehen Sie das Ganze lockerer, wenn’s nicht klappt, einfach wieder ein Buch zur Hand nehmen und lesen, bis Sie müde, werden irgendwann gewöhnt sich der Körper an diesen Rhythmus. Was Sie auf jeden Fall machen, sollten, dass Sie das Licht nicht anmachen sollten, um den Tag-Nacht-Rhythmus aktiv zu halten. Benützen Sie zum Lesen nur ein kleines Lämpchen.

Dieser Beitrag wurde unter Selbstversuch, Verbraucher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Kleine Hilfe zum Einschlafen

  1. Herr K. sagt:

    Zum Einschlafen etwas leichtes lesen – ok. Aber bei kleinem Licht? Das geht schwer auf die Augen.
    Und Punkt 10: Hmmm. War da nicht auch was anderes?

    • Hallo Herr K.
      Kleines Licht meine ich nicht einen 500 Watt Baustellenstrahler aufzustellen sondern eine Lampe mit niedriger Wattzahl womit man noch lesen kann aber sich nicht die Augen verdirbt, auch gibt es im Handel kleine Leselichter die man an ein Buch klemmen kann und mit 1 oder mehr LED Dioden ausgestattet sind, so hat man zwar Licht aber nicht das ganze Zimmer ausgeleuchtet und darum geht es. Das unser Hirn weis jetzt ist Ruhezeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.