1 Monat ohne Plastik zu kaufen – Tag 16 – Plastik im Büro

Plastikvermeidung im Büro und in der Schule

Anfragen beantworten und kleine Fotoarbeiten waren heute mein Geschäft. Am PC sah ich dabei rings um mich PlastikbergeFolien, Stifte, Radiergummi und Spitzer.
Diese Woche möchte ich gerne, einen Laden besuchen in der Innenstadt der noch Stifte verkauft mit auswechselbaren Minen und Holzgriff, außerdem möchte ich einen Bleistiftverlängerer. Als Kind hatte ich solche Stifte, aber man sieht diese Art von Kugelschreiber fast nicht mehr.

Plastik im Büro

Plastik im Büro

Wer dennoch nicht auf seinen Kuli aus Plastik verzichten möchte, sollte wenigstens drauf achten, dass der Stift aus Hartplastik ist. In diesem sind meist keine Weichmacher, und die Miene sollte zum Auswechseln sein. Benötigte Kugelschreiberminen gibt es in jedem guten Schreibwarenladen oder Kaufhaus, wer keines hat, findet meist bei Herstellern Shops zur direkten billigeren Bestellung als beim Internetgiganten A …

Berge an Füllerpatronen ersetzen so gehts:

Kinder die in die Schule gehen haben meist Füller aus Plastik, aber hier gibt es ebenso Alternativen aus Metall mit Tintenpatronensystem. Der Clou an diesen Füllern ist, dass die Tintenpatrone mittels Rädchen hinten wieder auffüllbar ist und viele Jahre Benutztbar ist, und leicht zu reinigen. Zum Befüllen, einfach die Tintenpatrone mit der Öffnung in ein Tintenfässchen aus Glas halten, hinten am Rädchen der Tintenpatrone drehen und schon saugt die Patrone die Tinte an. Diese Patrone passt in fast jeden normalen Patronenfüller hinein (die mit dem Tintenpatronensystem mit Vogelnamen). Genauso brauchen Sie bei Tintenfüllern nicht den Füller wegwerfen, wenn die Feder mal bei einem Wutausbruch Ihres Kindes verbogen wurde oder es auf die Tischplatte gehauen hat, viele Markenhersteller bieten Ersatzfedern, diese erhalten Sie auch im Kaufhaus oder Schreibwarenhändler.

Heutiges plastikfreies Mittagessen: Karottensuppe und ein Brot mit Geleewurst, dazu neue Butter selbst gemacht.

Heute beschäftigte mich der Gedanke, warum es keine großen Pappmüllsäcke gibt, in die man trockenen Müll füllen kann? Gerade für die Sachen vom Aktenvernichter wäre das Ideal. In unseren Läden gibt es immer nur die Pappmüllsäcke bis 5 Liter. Ich denke auch an meinen Müll von der Malerei, der unschädlich ist, hier wären große Säcke prima.

Was wird eigentlich in einer Müllanlage alles sortiert, wie wird sortiert? Fragen, die mir durch den Kopf schießen …

Neulich sah ich in einer Dokumentation über die Müllentsorgung in München. Dabei sah man, wie ein orangefarbener Laster an der Müllverbrennungsanlage zu einem Loch im Boden fuhr und seinen Inhalt abkippte in dieses Loch. Aber was passiert dann? Werden Sachen aussortiert? Was hat Sinn im Restmüll und was ist Unsinn? Ein Bekannter sagte vor Jahren, die Anlagen sortieren alles aus, bis auf die Größe einer Zigarettenschachtel. Andere erzählten wiederum: „Da wird alles verbrannt und nur die Asche sortiert …“

Wer hat nun recht? Ich glaube, ich sollte einmal einen Telefonanruf beim Abfallwirtschaftsamt machen. Nur aus Interesse. Auf jeden Fall machen die Jungs und Mädels einen sehr guten Job, ohne Sie würde die Stadt schon so mit Müll bedeckt sein, dass die Frauenkirche nicht mehr zu sehen wäre.

Vielleicht weiß auch einer meiner Leser, wo ich Zellophantüten bekomme im größeren A6 Format oder, auch Pergamenttüten, in denen man Waren anbieten kann, ohne gleich 1000 Stück abnehmen zu müssen? Mein Dekohändler führt leider nur Plastikverpackungen.

Tipp für Kunstfans und Künstler:
Auch zum Leinwandversand von Bildern an Kunden oder zu Kunstwettbewerben gibt es Mietkisten, in denen nach Wunsch auch Leihdecken oder Befestigungsmöglichkeiten sind, so erzeugen weder Sie noch Ihr Kunde Müll. Die Kiste wird zugeschraubt oben eine Adresse auf Papier, fertig geht es auf die Reise.

Tipp2:
Schnellhefter kann man auch aus alter Pappe selber basteln, nur das Mittelstück aus Metall im Handel kaufen. Nette Bastelarbeit mit eigener Designnote, Knickstellen mit Gewebeband verstärken. Klebstoff ist nicht immer aus Kunststoff, meist wird er aus Tieren gemacht wie auch Pflaster.

Anleitung zum Schnellhefter basteln
 
Weitere Infos zum Thema:

Ein Monat plastikfrei Einkaufen

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Hobby, Plastikfrei, Selbstversuch, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu 1 Monat ohne Plastik zu kaufen – Tag 16 – Plastik im Büro

  1. Ulrike sagt:

    Bei Manufactum gibts vieles, wie man es von früher kennt, aber auch da gehts nicht ohne Plastik. Und die Preise sind auch deftig.
    Dort hab ich auch Zellophantüten gesehen, allerdings kleine, aber wo die herkommen, gibts vielleicht auch größere.

    • Manufactum möchte ich auch demnächst besuchen, ich kenne bisher nur das Online Sortiment. Leider ist bei uns jetzt das Oktoberfest das die Münchner aus der Innenstadt vertreibt, daher wird es wohl Oktober werden… Ich möchte definitiv nächstes Jahr mein Sortiment am Weihnachtsbasar umstellen. Schluß mit Plastiksachen, ich mache vielleicht nächstes Jahr im Sommer einen Sonderverkauf von Material und Restwaren dann gibt es kein zurück mehr.

  2. Pingback: 1 Monat ohne Plastik zu kaufen - Der Start - Tag 0 - Chaosreporter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.