Knödel mit Italienischer Soße (Resteverwertung)

Schnelles Essen mit Resten vom Vortag

Zutaten für 1 Person:

Alte Knödel / Klöße vom Vortag
Reste von Nudelsoße oder Tomatensuppe
3-6 Oliven
5   kleine Champions frisch (TK oder Glas auch möglich)
1   EL Sauerrahm
Etwas Brühe
getrocknete italienische Kräuter (Oregano, Basilikum)
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
frisches Basilikum

Zubereitung:

Champions putzen, in Viertel schneiden, Oliven entkernen und in kleine Ringe schneiden, etwas Öl in den Topf geben, alles zusammen etwas anschwitzen lassen, wer´s kräftiger mag, kann ordentlich anbraten.  Anschließend die restliche Nudelsoße oder auch Tomatensuppe vom Vortag dazugeben, Kräuter und hinzugeben alles gut Miteinander 10 Minuten köcheln lassen mit Deckel.

Inzwischen Knödel erwärmen.

Zum Erwärmen der Knödel einen großen Topf 1/3 gefüllt mit kochendem Wasser mit Dämpfeinsatz benutzen, ist dies nicht im Haus, tut es ein Sieb aus Metall, das in den Topf passt, das Wasser darf das Sieb nicht erreichen, wichtig Deckel sollte auf Sieb passen und fast dicht abschließen Ca. 10 Minuten im Dampf ziehen lassen.
(Ist alles beide nicht im Haus, Knödel in mundgerechte Stücke schneiden in ein größeres Gefäß und mit ein wenig Wasser und Deckel ab in die Mikrowelle, und da ein paar Runden drehen lassen, bis es schön dampft.)

Sind die Knödel warm, Herd ausschalten und die Soße von der Hitze nehmen, den Sauerrahm unterrühren und frisches Basilikum nach Gusto unterrühren, über die Knödel geben.

Knödel in italienischer Soße eine Resteverwertung die super schmeckt.

Knödel in italienischer Soße eine Resteverwertung die super schmeckt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gericht für Schnelle Köche, viel Spaß beim Nachkochen!

Abwandlung auch mit Schinken und Artischocke zusätzlich möglich.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen + Küche, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.