Der wohl berühmteste Cola Truck aus dem TV kam nach Pasing

Coca Cola Truck in Pasing

Coca Cola Truck in Pasing

Ihn kennt wohl jeder, den leuchtend roten Coca-Cola Weihnachtstruck aus der Werbung. Kinderaugen leuchten und die Erwachsenen summen das Werbelied mit, sobald er im TV auftaucht. Und nun war es gestern in München-Pasing so weit, der berühmteste Truck des Werbefernsehens machte einen Tourstopp unweit des Pasinger Bahnhofs neben dem Einkaufszentrum Pasing Arcaden. Elegant fügten sich seine gewichtigen 18 Tonnen ins Bahnhofsbild ein. Seit 1997 ist dieser Truck in Deutschland unterwegs und lässt Menschenherzen jeden Alters höher schlagen.
Alles strahlte und freute sich den Truck einmal in echt zu sehen, egal ob Baby im Kinderwagen oder Oma am Stock.  Fast jeder Besucher zückte die Kamera, ich kenne kein Ereignis, bei dem mehr fotografiert wurde, in den letzten Jahren als hier, aber sehen Sie selbst … Sehen Sie 25 Aufnahmen vom Tag zur Nacht … Zum Vergrößern einfach auf die Bilder drücken und navigieren können Sie mit den jeweiligen Pfeilen.

Der weihnachtlich beleuchtete Truck aber kam nicht alleine. Santa wäre im hinteren Teil des Trucks, hörte man es munkeln und Kinder konnten ihm ihre Wünsche in den Rauschebart murmeln. Auf einer Bühne wurden Gospel gesungen und später unter anderem eine Quizshow abgehalten, bei der die Besucher mitmachen konnten. Santas Werkstatt konnte Groß und Klein besichtigen und ein Foto von sich machen lassen. Treue Fans kamen auch nicht zu kurz und konnten sich noch ein Erinnerungsstück mitnehmen wie u. a. eine Mütze mit dem Logo der Firma oder vielleicht doch lieber einen Spielzeugtruck denn der echte passt wohl kaum in eine Wohnzimmervitrine?

Abends war die Illusion perfekt, als der Coca-Cola Truck in der Dunkelheit mit seinen Lichtern strahlte und es dicke Flocken zu schneien begann. Ein schönes Ereignis das viele nicht vergessen werden.

Wo der Truck noch überall hält, erfahren Sie auf der Webseite vom Truck

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen + Küche, Pasing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.