Wasserpumpenhaus die Zweite! Ab April 2017

Wasserpumpenhaus

(c) Manuela Merl
Wasserpumpenhaus

Neue Wirtsleute ziehen ein ins Wasserpumpenhaus

Seit Wochen wird schon gemunkelt, was wohl aus dem Wasserpumpenhaus in Pasing wird. In den sozialen Medien war schon alles ganz aufgeregt, wie im Hühnerstall vor dem Eierlegen, warum das Lokal geschlossen ist. Von außen war bisher nichts zu sehen, man munkelte etwas von Umbau, aber nun ist es raus. Der Wirt der „Pumpe“ wie das Wasserpumpenhaus vor Ort lieb genannt wird, hat aus gesundheitlichen Gründen aufgehört.
Ab April 2017 wird das bekannte Wirtepaar Waldecker, die bis vor Kurzem noch u. a. das Tambosi am Hofgarten in München betrieben das Wasserpumpenhaus in Pasing  übernehmen. Es soll lokale Spezialitäten geben und ein neues „Meisterstück“ werden. Ich bin jetzt schon gespannt, und freue mich auf die Eröffnung! Der Urgedanke war ja das, das Wasserpumpenhaus der Ersatz sein sollte für den abgerissenen Biergarten Landsberger Hof, wo sich die Pasinger wohlfühlen sollten. Ein Hendl vom Grill würde mich schon locken, oder eine Käseplatte.
Für alle Schickimickis, die nur mit dem Auto unterwegs sind, das Wasserpumpenhaus hat keine Parkplätze! In der Straße befindet sich aber gleich ein Parkhaus, wer da nicht rein will fährt mit den öffentlichen nach Pasing! Vom Bahnhof circa 7 Gehminuten entfernt, Kaflerstraße stadtauswärts.

Dieser Beitrag wurde unter Pasing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.