König Vogelfang und die Mietbrote

Es gab einen König in einem fernen Land, der verlangte regelmäßig Geld für die Nutzung seiner Produkte, die kleinen Würmchen im Land waren jahrelang begeistert von den bunten Bildern des Produkts. Doch plötzlich mussten sie um mit ihrem gemieteten Erstprodukt glücklich zu bleiben ein Zweitprodukt kaufen, um dessen Qualität zu erhalten. Die Würmchen hatten Freude, als der Baron Meise ihnen die Mietgebühr erlies nach dem sie das Zweitgerät kauften.

Doch heimlich in aller Stille rieb sich König Vogelfang die Hände, das Erstprodukt sollte langsam kaputt gehen und nur mit einem zusätzlichen neuen Drittprodukt funktionieren, also kauften die Würmchen für den Preis von 60 Broten das Drittprodukt um das Erstprodukt weiter zu nutzen können. In einer Proklamation am Rathaus stand, dass dieses Drittprodukt Glückseligkeit bei einmaliger Zahlung bringt, da jubelten die Würmchen.

Die Würmchen rannten und kauften fleißig ein, doch die sie hatten die Katze im wohlbekannten Sacke gekauft.

König Vogelsang schickte nun seine Knappen aus, zusätzliches Geld für das Drittprodukt einzuziehen. Zu dem Geld der 60 Broten sollten nun noch monatlich 2 Brote hinzukommen, dafür sollten Würmchen ein Papyrus erhalten auf denen Stand das, dass wertvolle Drittprodukt kostenlos sei. Aber dieses Papyrus zerfiel jeden Monat zu Staub und musste neu gemietet werden …

Ein Superwürmchen stellte sich gegen die Knappen, und musste nach Zahlung von 7 Broten nicht mehr die regelmäßigen monatlichen 2 Zuzahlungsbrote zahlen. Das Superwürmchen fragte nach, ob nun wirklich alles erledigt sei, da grinste der Telefonsperling in das Telefon und wisperte leise „Nein, nur 5 Jahre bist du von den 2 Zusatzbroten erlöst!“ Superwürmchen fragte nach warum?

Der Telefonsperling wisperte „Unser genialer König Vogelfang hat ein Geschäft gemacht mit zwei großen Drachen die Würmer gerne locken und über viele Jahre kostenlos ihre Produkte ins Wurmland unters Volk bringen und dann den Würmern ihr Erstprodukt wegnehmen, wenn sie nicht Zweit- und Drittprodukt kaufen!“ „Im fernen Menschenland nennt man das Diebstahl doch im Wurmland Qualitätsverbesserung!“Und damit die Würmchen auch nicht Vergessen das es König Vogelfang gibt, entsendet dieser 1-mal im Monat regelmäßig Briefe mit weiteren kostenlosen Angeboten für nur 14 Brote im Monat, aber auch wenn man das Produkt in diesen Briefen kauft, gibt es keinen Ablass an Briefen.

Viele Bäume mussten für diese Briefe sterben, und so gibt es heute nur Wüste und keine Bäume mehr im Wurmland. Doch der Kaiser fördert weiter das Gebaren des König Vogelfang, um die Qualität der Würmchenbehausungen wohnlicher zu machen, laut Werbung.

Wie viele Brote die Würmchen in 5 Jahren zahlen müssen obwohl sie nicht nur 3 Produkte haben und auch noch die Mietbrote für das Erstprodukt zahlen … und draußen nur noch Wüste haben wissen sie nicht.

Keiner weiß auch das der Telefonsperling lügt, und nicht laut Rechnung nur 1 Brot pro Minute nimmt für seine Telefonkosten …. nach dem man 1 Mahlzeit lang in der Warteschleife war.

Die Moral von der Geschicht?

Die Würmchen sind noch ärmer als zuvor und denken sich, am Besten kommt nächstes Leben als Adler auf die Welt und frisst alle der Familie Vogelfang.

Falls die Geschichte zu verwirrend war, nicht wundern! Sie ist verwirrend auch im Echten Leben.

(c) Text und Idee www.chaosreporter.de

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.