Würzburg – Stadt der Lebenskunst

Würzburg mehrtägiger Ausflug im Sommer

Im Sommer 2013 verbrachten wir unseren Urlaub in Franken und besuchten verschiedene Orte, eines der Highlights war Würzburg. Von Weitem sahen wir schon die mächtigen Türme von St. Johannis, wir suchten uns ein Parkhaus und als wir dann zu Fuß über das Stift Haug in die Innenstadt kamen, wurden wir von sehr schönen Klängen Musik durch Straßenmusiker eingeladen, die Stadt zu besichtigen.

Kunst, Kultur und Menschen ein Vorbild

Was uns sehr gut gefallen hat, das Würzburg den Spagat schafft zwischen Moderne und geerbter Kunst und Gebäuden. Das kann man von München meiner Heimatstadt leider nicht mehr behaupten. Hier in Würzburg könnten noch einige was lernen, auch das miteinander ist ein anderes als in München, hier sind Jung und Alt zusammen.

Am Marktplatz kauften wir uns in einer Bäckerei direkt neben der Touristeninfo und dem Falkenhaus ein paar Leckereien. Tipp, hier wird noch richtig selbst gebacken. Weiter ging es vorbei an Marienkapelle und Rathaus und Eton Place einem zauberhaften Geschäft mit englischen Produkten beim Grafeneckart. Da ein Familienmitglied bei uns England Fan ist, konnte ich nicht umher eine Kleinigkeit mit zu nehmen. Aber nun wieder von England zurück nach Franken …

Eines der wohl bekanntesten Postkartenmotive dürfte die Alte Mainbrücke mit ihren Heiligenfiguren sein, der  Ausblick ein Genuss, auch sahen wir den anderen Touristen beim Schlendern zu,  und der Blick zur Festung Marienberg ist herrlich von hier aus, wir verweilten ein Weilchen.

Da wir abends in Nürnberg sein sollten, schlenderten wir weiter auf dem Altstadtrundgang Richtung Alte Universität dabei entdeckte ich noch ein kleines Fachgeschäft das ich durchstöberte und wieder neues zum verarbeiten für meine Kunstfans entdeckte. Gegessen haben wir im Wirtshaus Bronnbach, das ich nur wärmstens empfehlen kann, flottes Personal, freundlich und sehr lecker.

Zum Vergrößern der Fotos bitte darauf klicken, Danke!

Wenn Sie mehr über Würzburg erfahren wollen können sie hier auf der offiziellen Seite der Stadt.

„Ade“

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.