Evangelisch methodistische Kirche Christuskirche abgerissen

Abriss einer Pasinger Kirche in der Irmonherstraße

Zwei Wochen dauerte es nur, bis ein Wohnhaus eines Rechtsanwaltes und die evangelisch methodistische Kirche abgerissen waren. Nun sollen hier in der Irmonherstraße 11, in einem Bauvorhaben zwei Mehrfamilienwohnhäuser mit Tiefgaragen gebaut werden. Man darf gespannt sein, wie das aussehen wird, ob das Modell „Eckig, Flachdach, praktisch“ wie überall in der Stadt praktiziert wird oder ein schönes Haus entsteht. Die Kirche selbst zog in einen Neubau.
Jedenfalls geht hier eine Ära zu Ende, mehr als 100 Jahre Geschichte sind in Ziegelsteinen auf einem Haufen. Sehen Sie unten Fotos von Beginn der Abrissarbeiten bis zum Bauschuttberg. Auch Bemühungen einiges der Bausubstanz zu retten für die Nachwelt scheiterte.

– Zum Vergrößern der Bilder einfach darauf klicken-

Dieser Beitrag wurde unter München, Pasing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Evangelisch methodistische Kirche Christuskirche abgerissen

  1. Wolfgang Wegner sagt:

    Hm, die alte Anlage sah doch eigentlich ganz ansprechend und solide aus?! Ein Abriss scheint wohl einfach noch zu billig zu sein! :-/

  2. Was alle Anwohner auch wundert ist, das niemand kam um noch die fast neuen noch nutzbaren Sachen aus dem Gebäude zu holen wie Alubriefkästen, Türen, Dachziegel, eine Resourcenverschwendung ohne Ende!

  3. Nun ist es Gewiss zwei sehr moderne Gebäude kommen, sehr ähnlich denen am Hirschgarten oder Arnulfpark und auch höher als die alten Gebäude… Meine persönliche Meinung ist, schön ist was anderes. Die Steine der alten Abgerissenen Kirche waren über 200 Jahre alt und wären Historisch interessant gewesen, wegwn Einschlüssen. Ein Künstler wollte einige der Steine Retten doch leider keine Chance, auch wundert mich das niemand das neu gedeckte Dach abdeckte oder Türen ausbaute. So bald die Gebäude fertig sind gibt es neue Fotos, dann stelle ich Alt und Neu gegenüber… Für meine treuen Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.