Katzenkorb leer was Leute vermuteten

Was ein leerer Katzenkorb alles so für Verwunderung bei den Leuten sorgt

Heute stand ich mit einer Katzentransportbox vor einem Haus, in der sich lediglich ein Sack mit original verpackter Einstreu befand.
Ich muss dazu sagen, ich stand nur vor dem Haus, weil ich auf die Box kurz aufpassen sollte, bis die Besitzer in der Altstadt einen Parkplatz hatten, wer München kennt, der Weiß das kann dauern.

Die ersten 10 Minuten passierte rein gar nichts, aber dann …

Erst kam ein Mann der ganz interessiert und verwundert in die Katzentransportbox blickte und vorbeiging aber nichts sagte. Der nächste Passant ignorierte mich mit Stahlblick Richtung Trambahn.

Darauf folgte eine Frau mit Hund, die guckte sehr interessiert und bückte sich zu der Box hinab um das Streu wohl besser zu sehen. Ich sagte zu ihr: “Diese Katzenbox ist ohne Tier, quasi leer!“ Aber anscheinend rede ich Chinesisch, oder Suaheli mit ganz schlechtem schwäbischen Akzent? Die Frau bückte sich immer weiter herunter zu der Box, ich vermute, die Frau hört einfach schlecht. Der Hund der Dame (ein Malthäser), wedelte so fest mit dem Schwanz, dass er fast umfiel oder er seine Streifen aus dem Fell schütteln wollte. Sie rümpfte die Nase und blickte mich von „Oben nach unten“ an und ging von dannen eiligen Schrittes.

Nach gut 30 Minuten war mein Warten beendet und die Besitzer kamen, leider konnte ich nun nicht weiter Leute beobachten. Schade, allein schon die Gesichter zu sehen, lohnt es sich mit einem leeren Katzenkorb auf den Gehsteig zu stellen und warten was passiert. Idealer Selbstversuch für Sie lieber Leser! Also wenn’s nix zu tun haben, Passanten beobachten.

Dieser Beitrag wurde unter Lustig, Selbstversuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.