Auf was wartete Chaosreporter in 2011?

Ein Selbstversuch der besonderen Art

Auf was wartete ich im Jahre 2011 eigentlich immer und konnte in der Zwischenzeit nichts anderes tun? In einem knallharten Selbstversuch begab sich Euer Chaosreporter Manuela in dieses Abenteuer.

Hier meine Offizielle Wartezeit Top 16 an Sinnfreien Wartereien:

Platz 16:   Automaten Ausgabe warten   8 Min. ( Geld, Fahrkarte, Briefmarke)

Platz 15:   Blumenstrauß binden lassen   20 Min.

Platz 14:   WC anstehen   26 Min

Platz 13:   Telefonpartner abgelenkt   27 Min  (Tiere, Kinder, Klingel und spricht nicht)

Platz 12:   Auf Verkäufer warten    49 Min.

Platz 11:   Ampelschaltung warten   1 Std. 30 Min.

Platz 10:   Auf Service warten   1 Std.   34 Min. ( Bedingung, Beratung, Verkäufer)

Platz  9:    Handygespräche zuhören   1 Std. 42 Min. ( im öffentl. Nahverkehr)

Platz  8:   Kasse anstehen    2 Std. 9 Min

Platz  7:    Hotlinewarteschleife   2 Std. 44 Min.

Platz  6:    Nahverkehr  4 Std. 7 Min.

Platz  5:    Betonrüttelmaschine   5 Std. 30 Min.

Platz  4:    TV Probleme 9 Std. 36 Min.  (etliche Totalausfälle)

Platz  3:    Hämmern im Nebengebäude 11 Stunden

Platz  2:    Computerwarterein  17 Std. 19 Min.   ( Updates, Virenscan, lade Dateien etc.)

Platz  1:    Beim Arzt Warten 24 Std. 19 Min.

Insgesamt wartete ich in 2011 genau:

Statistik des Wartens von Chaosreporter.de im Jahr 2011

Statistik des Wartens von Chaosreporter.de im Jahr 2011

5 Tage 13 Stunden und 43 Minuten sinnlos vor mich hin, da könnte ich etliche Bücher inzwischen schreiben … oder 12 Schals stricken oder anderes Sinnvolles machen. Insgesamt habe ich auf 39 verschiedene Arten gewartet, vernachlässigbar und witzig ist ja schon Warten, das die Tinte in den Füller läuft mit 22 Sekunden, oder ein Mensch steht einem im Weg, das man nicht dran vorbei kann mit 19 Minuten. Aber auch ein Schiff schaffte es in die Statistik.

Nach dem jedes Jahr anders ist, werde ich auch in 2012 wieder selbstlos mich ins Abenteuer Warterei begeben und für meine Leser notieren, auf was der Mensch eigentlich so wartet in seinem Leben.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, In eigener Sache, Selbstversuch, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.