Speyer – Dom und Technikmuseum

Dieses Jahr machten wir Urlaubsstart in Speyer, mir bis dahin eine unbekannte Stadt. Am ersten Tag besichtigten wir die Innenstadt von Speyer, den Dom, Altpörtel, Rathaus, den Skulpturengarten und den Fischmarkt und vieles mehr.

Speyer besticht durch seinen ganz eigenen Charme, der Dom (geweiht 04.10.1061 und seit 1981 UNESCO Weltkulturerbe) das Wahrzeichen der Stadt, ist von Weitem zu sehen. Ein mächtiges Bauwerk, das im 11. Jahrhundert erbaut wurde, dass dieses Jahr sein 950.tes Domjubiläum feierte. Die Maximilianstraße besticht durch eine Mischung aus historischen Gebäuden und Geschäften aus allen Lebensbereichen, eine gute Kombination, die in Deutschland immer weniger gibt.

Eines stach mir als Bayer hier besonders ins Auge.. die Speisekarten der Lokale. Ob Imbiss oder Restaurant überall las ich die Menükombination „Wurstsalat mit Pommes“, ehrlich gesagt mir als Bayern bricht es da das Herz. Aber wen’s schmeckt, dem sei es gegönnt. Am Anreisetag wollten wir noch Zeitungen als Lesestoff, aber der Bahnhof macht hier schon um 19:00 Uhr die Pforten zu, also fuhren wir zur nächsten Tankstelle, wo wir sofort freundlich bedient wurden.

Am zweiten Tag besichtigten wir das Technikmuseum in Speyer, wir waren schon begeistert von dem Technikmuseum in Sinsheim, aber das hier in Speyer ist genauso Spitze, nur mit etwas anderem Inhalt. Hier sahen wir verschieden Fahrzeuge vom Lanz Traktor, über Porsche, Mini Cooper …, Starfighter. Begehbare Flugzeuge stehen im Außenareal wie eine Boing 747 oder die Antonov AN-22. Das Hausboot der Kelly Family und einem echten U-Boot können Sie auch an Bord folgen. Die Weltraumabteilung

beherbergt als Star das Spaceshuttle Buran, das man betreten konnte. Nun können wir behaupten, wir waren schon einmal in einem Raumschiff, na, wenn das nichts ist… Up and away! Ein 3-D Kino rundet das Ganze gesehene ab, und die Füße können sich auch erholen. Auf dem Gelände des Technikmuseums befindet sich auch der Wilhelmsbau in dem Sie eine Ausstellung über die Lindenstraße, Musikinstrumente, Spielzeuge und Puppen wie auch historische Uniformen und Waffen sehen können.

Speyer ist eine Stadt für jedes Alter, ein Spaziergang am Rhein beendete unsere Stippvisite, aber eines wissen wir jetzt schon, wir kommen auf jeden Fall wieder!

Hier geht es zur Stadt Speyer

Hier zum Technikmuseum

Viel Spaß beim reinschauen Chaosreporter Manuela.

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Speyer – Dom und Technikmuseum

  1. Ulrike sagt:

    schöööön!
    Da sind wir heuer auch schon überall gegangen (außer Technik-Museum – leider)
    Das Historische Museum der Pfalz ist auch sehr sehenswert, da gibt´s z.B. den ältesten Wein der Welt zu besichtigen (ohne Weinprobe)
    http://www.museum.speyer.de/Deutsch/Ueber_uns/Das_Museum.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.