Wittenberg – 2010

Wittenberg die Lutherstadt, die Fahrt dort hin war herrlich, durch viel Natur konnten wir weit in die Ferne sehen und sind nachmittags in Wittenberg angekommen. Mein Mann fand das Hotel, mit Blick direkt auf die Thesentür von Luther an, der er seine 95 Thesen anbrachte. Es sollte eine Überraschung sein. Das Hotel war sehr günstig für das, was geboten hatte, es war im Mittelalterstil eingerichtet und über 500 Jahre alt. Das Personal hatte Kleider ähnlich der Lutherzeit an, und war supernett, die Dame am Empfang zeigte uns das Zimmer, ich war überwältigt und fühlte mich fast wie eine Prinzessin. Wir trauten unseren Augen nicht, als wir aus dem Hotelzimmerfenster die Thesentüre sahen von
Luther, ich bin zwar Katholik aber da wir in unserer Familie verschiedenste Glaubensrichtungen haben hab ich mich überall ein bisschen informiert.

Wir legten unser Gepäck ab und gingen zu der Schlosskirche mit den Thesen, man merkte, dass die Kirche vorher katholisch war, da sie innen sehr bunt ist für eine evangelische Kirche und an einem Altarfenster entdeckte ich Maria. Ein Verkaufsstand war auch in der Kirche mit Personal, dort verkauften sie Andenken, was ich nicht so gerne sehe, aber es ist halt so.

Wir besuchten noch die Altstadt, hier gibt es unendlich viel zu entdecken. Die Universität an der Luther war, sein Haus und eine halbe kleine Burg, in der ein Postamt untergebracht war. Überall wurden an diesem Tag Stände aufgebaut, Ritter waren in der Stadt und Trommeln und Schalmeien waren zu hören, am nächsten Tag sollte die Luther Hochzeit dargestellt werden, eines der Highlights in der Stadt Wittenberg. Zum Essen gingen wir ins Kartoffelhaus, das war sehr lecker und wunderschön eingerichtet, gucken Sie doch mal rein.
Die Stadt ist sehr schön und klein, ein Tag aber genügt fast zum Besichtigen wirklich aus. Touren ins Umland gibt es vielzählige, ob per Rad oder zum Wandern so kann, man auch seinen ganzen Sommerurlaub in der wunderbaren Stadt verbleiben. Nachts gegen 22 Uhr im Schlafanzug fotografierte ich noch mal die Thesentüre mit romantischer Beleuchtung, schöne Bilder wurden daraus, eine schöne Erinnerung.

Freunde fuhren gleich einige Monate später auch hier her und waren genauso Feuer und Flamme wie wir.

Weitere Infos hier.

 

Dieser Beitrag wurde unter Feste und Märkte, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.