Es gibt was zu feiern Chaosreporter ist 300

Es gibt was zu feiern Chaosreporter ist 300!

 

Am 24.01.2001 erblickte Chaosreporter.de das Licht der Welt. Seit dem änderte Chaosreporter immer wieder sein Aussehen, erst eine private und nette Seite mit Kochrezepten, Urlaubsfotos und einer Selbstvorstellung, wurde die Domain immer mehr zu einem kleinen Nachrichtenportal. Gedichte und Lyrik löschte ich von der Seite ebenfalls wie Spiele oder Fotowettbewerbe.

Junge Menschen sagen zu so einer Webseite eher Blog, aber so richtig bloggen ist es auch nicht, es ist einfach ein Nachrichtenportal, mit Berichten von offiziellen Presseterminen, eigenen Recherchen und Selbstversuchen.

Wichtig ist und bleibt eines für meine Besucher, meine Seite ist unabhängig, Texte und Fotos entstehen nach aktuellem Presserecht und ich lasse mir nach wie vor nicht vorschreiben was ich zu schreiben habe und was nicht. Genehmigungen liegen schriftlich vor wenn ich, wo Zutritt möchte. Die Presse ist neutral und so halte ich mich auch daran. Darum werdet Ihr hier keine politischen oder andersartigen Texte finden. Aber Sachen die Mitmenschen bewegen.

Auch nehme ich kein Geld für meine Artikel, ich möchte das nicht. Geld verdienen will ich mit meiner Kunst und meinen anderen Tätigkeiten, als Künstlerin, Autorin und Fotografin.

In dem Sinne auf weitere 300 + 30000 Artikel!

Themen, die Euch auf den Nägeln brennen oder Wünsche weiterhin gerne per E-Mail oder Handy.

Eure

Chaosreporter Manuela

Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.