Dessert Kirschcreme Nicola – ganz ohne Päckchen

Kirschcreme Nicola

Arbeitszeit ca. 15 Minuten plus Kühlzeit

Kirschcreme Nicola

Zutaten:

3 Blatt Gelatine

1 Glas Sauerkirschen (kleine – mittelere Größe)

120 g Zucker

1 Becher Schlagsahne

Deko nach belieben mehr im Text unten.

 

Zubereitung der Kirschcreme Nicola:

Nehmen Sie das Glas Sauerkirschen und gießen sie den Saft der Kirschen in einen kleinen Kochtopf.

Die Sauerkirschen selbst legen Sie (bis auf die Kirschen, die sie als Deko verwenden wollen) in Dessertschälchen.

Geben Sie. 3 Blatt Gelatine mit in den Topf, sind die Blätter zu groß, können Sie diese einfach mit der Schere zerschneiden. Wichtig die Gelatineblätter sollen sich nicht berühren beim Einweichen.
Ist die Gelatine aufgeweicht, geben Sie noch den Zucker mit in den Topf. Erhitzen unter ständigem Rühren die Flüssigkeit, bis sich die Gelatine auflöst hat und alles eine geschmeidige Flüssigkeit ist.
Nehmen Sie anschließend den Topf vom Herd und stellen Sie ihn zur Seite.

Schlagen Sie nun die Sahne steif.

Prüfen Sie die wärme der Kirschflüssigkeit. Ist diese kalt, können Sie fortfahren mit dem nächsten Schritt. Ist sie jedoch wärmer, muss sie noch kalt gerührt werden.

Dazu gehen Sie zum Waschbecken und füllen ein paar Zentimeter kaltes Wasser ein, stellen den Topf mit Flüssigkeit in das Wasser und nehmen ihren Schneebesen oder Kochlöffel und rühren die Flüssigkeit kalt. Dabei nimmt der Topf die Kälte des Wassers an.
Rühren Sie nur so lange, bis es handwarm ist, etwas andickt und nicht fest wird.

Ist die Flüssigkeit handwarm, geben Sie sanft löffelweise die Schlagsahne mit unterhebenden Bewegungen in die Kirschflüssigkeit. Behalten Sie dabei aber für die Deko noch Sahne auf.

Nun verteilen Sie gleichmäßig die Kirsch-Sahne-Creme über die Kirschen.

Zum Schluss oben einen Klacks der aufbehaltenen Sahne.

Geben Sie die Gläser für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank.

Um zu testen, ob die Creme angezogen hat, einfach am Glas vorsichtig rütteln, bewegt sich nichts, ist die Creme fest und kann verzehrt werden.

Vor dem Servieren können Sie nun Restkirschen oder ein Stück Schokolade oder eine Hohlhippe auf die Creme legen.

Gutes Gelingen!

Andere Abwandlungen der Creme sind noch möglich:

Das Sie einen Teil der Flüssigkeit gegen Likör austauschen oder statt Zucker lieber Süßstoffe verwenden.
Ebenso können Sie Zimt mit in die Flüssigkeit geben.
Auch bei der Sahne kann variiert werden, ob mit Vanillezucker oder Farbe.
Beim Dekor ist dann jedem die freie Fantasie überlassen von Kirschen, Stück Marzipan, Hohlhippen, Banane, Schokoladenstück, Raspeln, Waffeln, Krokant etc… Toben Sie sich aus.
Ideal als Dessert nach Rindfleisch oder Rouladen, Wild oder einfach nur so für die Kinder und billiger als so manche Tüte mit Dessertpulver.

Das Rezept ist über 40 Jahre alt und von mir abgewandelt, ich liebe es, weil es einfach ist.
Selbst brauche ich keine exotischen Sachen und gerade jetzt im Lockdown eine einfache und schnelle Sache.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen + Küche abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.