Englische Orangenkekse zum Nachbacken

Englische Orangenkekse Rezept

Englische Orangekekse

Festliche Orangenkekse für den Tee oder auch Kaffee

Dieses Gebäck kann schnell zubereitet werden. Für Kinder ersetzen Sie einfach den Likör durch Orangensaft, da auch nach dem Backvorgang noch Restalkohol im Gebäck befindet.

Die Kekse eignen sich ideal als Beilage zum Tee, ob zum Knabbern oder eintunken.

Zutaten:

  • 100g Magarine oder Butter (Zimmerwarm)
  • 230g Mehl Typ 405 (gesiebt)
  • 180 g Zucker
  • 2 ganze Eier
  • geriebene Schale einer unbehandelten Orange
  • 1 – 2 cl Orangenlikör (je nach Feuchtigkeit des Teiges)
  • Schnapsglas

Zubereitung und Rezept:

Margarine oder Butter mit Zucker schaumig rühren mit dem Schneebesen. Mehl, Eier, Orangenabrieb zugeben und die Hälfte des Orangenlikörs und alles zu einem festen Teig von Hand verkneten. Ist der Teig eine homogene Masse, diesen mit Folie abgedeckt in den Kühlschrank stellen, 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auf den Tisch legen.
Teig nach der Ruhezeit aus dem Kühlschrank nehmen, noch einmal durchkneten mit einem Glas oder Nudelholz ausrollen, etwas dicker als Butterplätzchen. Stechen Sie nun Orangenkekse aus ca 2,5 cm Durchmesser, oder ein umgedrehtes Schnapsglas, das Sie immer wieder in Mehl eintauchen, um Plätzchen abzustechen aus dem Teig. Legen Sie die ausgestochenen Plätzchen mit ausreichend Abstand auf das Backpapier, und drücken Sie zur Verzierung eine Gabel oben in den Teig.

Ab in den Ofen, Backzeit 12 – 15 Minuten, bis sie leicht gelb werden am Rand. Die Kekse sollten aber noch sehr hell sein. Zur Lagerung Ideal ist eine mit Butterbrot ausgelegte Blechdose.

Tipp: Tauchen Sie einige Kekse halbseitig in Schokoladenkuvertüre.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Unser Lieblingstee

Dieser Beitrag wurde unter Kochen + Küche abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.