Hansa Park – 2004

An diesem verregneten Tag in unserem Norddeutschlandurlaub kam vom Himmel, was nur so ging. Keine 10 Minuten hielt der Regen inne, aber dennoch liesen wir uns nicht entmutigen und sahen uns einen der größten Freizeitparks in Deutschland an, den Hansa Park. Gut es waren bei dem Regen nicht viele Besucher unterwegs aber, die da waren liesen sich nicht vom Regen abhalten. Heiß begehrt waren Stände mit warmen Essen, dass ich hier besonders loben möchte, sehr lecker! Da könnten sich andere Parks ein Beispiel nehmen, wirklich!

Wir sahen uns das Piraten-Land an mit dem großen Segelschiff, trafen Wickie als Karussell, machten eine Stippvisite in Mexiko und hörten das Trapper in der Stadt waren. Man kann sagen, es war ein wirklich schöner Erlebnistag am Meer. Mein Verlobter stöberte noch im Alten Jahrmarkt nach Süßwaren zum Schlecken, und es hatte ihm sofort die Bananen Zuckerwatte angetan.

In die Achterbahnen trauten wir uns nicht hinein, wir mögen es lieber ruhiger, also fuhren wir den Holsteinturm hoch, und hatten dabei einen wunderbaren Blick aufs Meer. Mit den Wasserrutschen fuhren an diesem Tag auch einige Leute und lachten, denn ob nun das Wasser von unten oder oben kam, war auch egal. Hauptsache Spaß, und den hatten wir alle mal.

Fazit: Wenn wir wieder in der Gegend sind und es trocken ist kommen wir bestimmt bald wieder. Top Empfehlung! Für jedes Alter.

Die offizielle Seite des Hansa Parks: Finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.