Eine Woche der Liebe

Montag:

schön war es gestern, in deinen Armen zu liegen; und wir baten Väterchen Zeit
das Minuten so lang wie Stunden dauern mögen.

Dienstag:

Ein Tag voll Arbeit, die hoffentlich schnell von der Hand geht
Es müssen noch einige Tage verstreichen bis wir uns wiedersehen.

Mittwoch:

Tag der Mitte, also hätten wir die Hälfte wäre schon geschafft
und mit den zärtlichen Erinnerungen an dich vergeht der Rest der Woche Recht schnell.

Donnerstag:

Bald ist es geschafft und eine kleine Sehnsucht wird schnell in eine Große verwandelt.

Freitag:

Noch ein einziger Tag, die Sehnsucht nach Zärtlichkeit wirkt sich wie ein kleiner Entzug aus.
Ja, Morgen ein wieder sehn in deinen Armen.
Und eine zärtliche Umarmung, die nie enden sollte.

Samstag:

Ich und du wir stehen uns gegenüber. Ein wildes sich Umschlingen und Küssen zum Gruß. Endlich habe ich,
dich wieder nach einem unendlichen – Jahr – ohne dich.
Wenn aus Tagen für mich Jahre werden, dann nur weil ich dich liebe.

© www.chaosrporter.de Keine Vervielfältigung, und Kopie ohne Genehmigung des Autors

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Lesen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.