Plastikarmer Adventskalender erfreut alle

Klar könnte man einen Adventskalender auch selber machen, aber nicht jedes Jahr schafft man dies. Im Handel gibt es eine Vielzahl an Kalendern mit allerlei Inhalt die Freude bereiten.

Was verschenkt man für einen Adventskalender an die Freundin, die Frau oder an einen lieb gewonnenen Menschen um ihm etwas Gutes zu tun? Einige Zeit kaufte ich immer die Teeadventskalender, oder welche die gefüllt waren mit Bastelsachen, Spielwaren oder Schokolade. Die Empfänger freuten sich jedes Jahr, aber hatten dann am 24.12. das Problem den riesigen Verpackungsmüll zu entsorgen. Besonders ärgerte einen immer das innere Gerüst aus Plastik, das weder in einen Recyclingcontainer passte noch zu zerschneiden war. Dies Jahr habe ich einen Adventskalender von Kneipp ® gekauft und was soll ich sagen, alle sind restlos begeistert.

Kneipp-adventskalender-tuere

Adventskalendertürchen aus Pappe mit duftigem Inhalt

Die Produkte sind von hervorragender Qualität, teils altbekannt und von den Eltern schon benutzt aber auch viele neue Produkte, die man nicht in seiner vertrauten Drogerie findet. Die Badesalze, Badetabletten und sonstigen Produkte, die ich nicht verraten möchte sind schon in Verpackungen aus Plastik oder Glas, aber dennoch fällt auf, dass im inneren kein Gerüst aus Plastik ist. Die gesamte Adventskalenderverpackung besteht aus Karton, sowohl die Umverpackung als auch das Gerüst innen. Genial ist auch der Griff oben mit dem man den Kalender überall hin transportieren kann. Nur für Transport war der Kalender in eine Hauchdünne Folie gepackt um den Karton Wetterfest zu machen.

Hersteller des Adventskalenders für Kneipp® ist Huber Koelle, wie ich meine ist der Firma ein Geniestreich gelungen! Optisch ein Kracher, Inhalt Spitze, da gibt’s nix zu meckern. Nur einmal war ein Türchen leer, dafür fand ich am nächsten Tag zwei Sachen im Inneren, scheint nur ein wenig verrutscht zu sein. Mit ein bisschen Klebstoff wäre das zu beheben. Der Adventskalender eignet sich für Jung und Alt, ob Frau oder Mann.

img_36611

Adventskalender Kneipp

Die Firma Kneipp ist benannt nach bayrischen Priester Sebastian Anton Kneipp vielen weit über die Landesgrenzen wurde er zu Lebzeiten schon bekannt als „Wasserdoktor“.  Die Firma Kneipp GmbH vertreibt nun weiter in seinem Sinne exklusiv seine Ideen und Produkte seit 1891. Aus unserer eigenen Familienchronik kann ich nur bestätigen das Wasser mehr als nur Getränk ist, es ist ein Lebenselixier, eine Frau in der Familie machte eine Kneippkur und war schwer krank und kam geheilt wieder Heim. Viele Badesalze hatten wir auch zu Hause, meine Lieblingssorte war früher Flieder und die Sorte Wacholder.

Hier gibts es noch mehr Infos zu Pfarrer Kneipp und den Produkten aus Bad Wörishofen

Dieser Beitrag wurde unter Plastikfrei, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.