Europatag 2017 in München

Auf Münchens Marienplatz wird der Europatag 2017 gefeiert.

 

Der Marienplatz war heute am frühen Nachmittag mit weißen Infozelten und der Europaflagge am neuen Rathaus dekoriert. Der zweite Bürgermeister Josef Schmid eröffnete das vielseitige Programm zum Europatag.

Das Wetter war nicht sehr schön, so das wohl nicht sehr viele Münchner den Weg zum Marienplatz fanden. Vor Ort waren viele Infostände aufgebaut zum Thema Europa, für Kinder gab ein Zelt zum Spielen. Die Menschen schlenderten zwischen den Ständen, fragten die Aussteller und diskutierten zum Thema Europa. Prospektmaterial gab es in allen Größen und Farben vor Ort. Ein kleiner Biergarten war vor der großen Bühne aufgebaut, der einen einlud sich niederzusetzen. Einiges an Prominenz aus Funk und Film sollte nach meinem Besuch des Europatages noch auf der Bühne erscheinen.

Europa ist für mich eine ganz wichtige Einrichtung, auch wenn man mal über die Bürokratie schimpft. Erinnern Sie sich noch wie ich, mit den Eltern bei Ferienbeginn, erst mal in die Bank um Schlange zu stehen für den Geldwechsel? Aber nicht nur das die Zollkontrollen weggefallen sind, so kommt jeder in Europa ziemlich zügig voran. Oder haben Sie schon mal im Ausland bestellt? In den 80er Jahren konnte durchaus ein Paket von Italien nach Deutschland 6 Wochen dauern, heute ist es in drei Tagen beim Empfänger. Oder, auch wenn ich an die Zölle denke, die weggefallen sind, jedes Land hatte andere Einfuhrbeschränkungen, die sind durch die EU weggefallen.

Elektrowaren und Kleidung wurden spottbillig, da Zölle weggefallen sind. Waren sind schneller im Supermarkt oder Kaufhaus.

Europa und die EU schon tolle Einrichtungen.

Ich hoffe, es bleibt noch lange so, das wir weiter in Frieden leben können mit Freunden in der Nachbarschaft.

Hier noch ein paar Fotos vom Europatag. Zum Vergrößern einfach anklicken.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Feste und Märkte, München abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.