1 Monat ohne Plastik zu kaufen – Tag 26 – Quetsch PET

 

Wasser in PET-Flaschen und Babyfruchtmus in Quetschbeutel,

wem ist denn solcher Unsinn eingefallen? Früher konnten in meiner Generation (Baujahr 70er Jahre) die Menschen auch ohne PET-Flaschen überleben. Wir haben uns einfach die Wasserleitung aufgemacht und einen wasserdichten Behälter unter den Wasserhahn gehalten und Trinkwasser aufgefüllt, gab´s den nicht tranken wir auch aus selbst gefalteten Papierbechern oder direkt aus dem Gartenschlauch vom Hausmeister. München hat spitzen Trinkwasser und ich verstehe, nicht warum ich in einer Stadt, die bestes Trinkwasser hat, Wasser in PET kaufen soll, das bis zu 100-fach teurer ist als das aus der Hausleitung? Außerdem sind auch weniger Keime als in Verkaufswasser enthalten und keine Giftstoffe, die vom Plastik ins Getränk übergehen. Da die Steigleitungen aus Metall sind, die zur Wohnung führen. Die Werbung will uns glauben lassen, dass ich Model werde, wenn ich, dass Wasser in Plastikflaschen trinke oder auch Sportler werden kann, was ein Grampf ist, wie man hier in München sagt. Die meisten Leistungssportler machen ihre Getränke zu Hause und setzen auf Bananenmilch oder Apfelsaft mit Wasser verdünnt, weil diese beiden Getränke den Körper mit Nährstoffen versorgen was, das Plastikwasser nicht kann, im Gegenteil es schädigt sogar den Körper. Heute gibt es wiederauffüllbare Glasflaschen für unterwegs, mit nachkaufbaren Drehverschlüssen, auch sind sie so konzipiert das sie auch einen groben Stoß oder einen Fall vom Stuhl aushalten, ohne zu zerbrechen. Auch die Entsorgung ist ein riesiges Thema … Jeder sagt sich „Ich bring meine Flasche zurück zum Supermarkt, Recyclingcontainer oder werfe sie in den gelben Sack“, aber was passiert dann? Meistens werden die Flaschen von einem Entsorger gepresst und gebündelt ins Ausland verschifft, wo kleine Kinderhände Plastikflaschen von Etiketten befreien zur weiteren Verarbeitung für Fleecepullis.
Oder werden Verbrannt. Muss das sein?
Erst entnehmen wir der Erde, das Erdöl zur Herstellung der PET Flasche dann, braucht es Erdöl für das Müllauto und wieder Erdöl für das Schiff das mehr verbraucht als ein Urlaubsjet. Etliches weht es von Bord und fliegt ins Meer, auch sinken Schiffe und die Ladung geht ins Meer, dort halten Robben und Wale die durchsichtigen Flaschen für Quallen und sterben mit verhungert mit satten Magen, da sie nicht unterscheiden können, ob es sich um eine Qualle handelt oder Plastik. Also gehen Sie morgen sofort ins Internet und sehen Sie sich die Nährwerttabelle des Trinkwassers Ihres Ortes an, und vergleichen die Werte mit dem Plastikwasser was sie sonst zu sich nehmen, ich denke, Ihnen werden nicht nur die Augen aufgehen.
Beispiel für München: Trinkwasser-Analysewerte der SWM bitte ein wenig scrollen im Dokument.

PET Plastikbecher

PET Plastikbecher

Größter Unsinn ist das Quetschmus für Kinder …

was ist denn das? Plastik als Kundenbindung im Frühstadium? Früher gab es von Mutti einen Apfel auf die Hand oder, wenn man noch zu klein war, ein Stück Banane oder Traube, und fertig war der Hunger. Ich verstehe die Mütter nicht, auf der einen Seite jammern Sie zuhauf das Ihr Kindergeld nicht reicht aber Sie müssen das Quetschmus kaufen was viel mehr kostet als frisches Obst, außerdem die Zähne der Kleinen ruiniert, denn auch süßes Mus ist länger im Mund als ein Stück echtes Obst, denn das Plastikteil verleitet zum längeren Nuckeln. Ich freu mich jetzt schon, wenn die kommende Generation die dritten Zähne zum 18. Geburtstag bekommt statt eines Führerscheins. Dem Einzigen, dem das Quetschmus dient, ist einzig dem Hersteller und der Kundenbindung. Denn welches Kind fährt nicht, auf diese quietschbunten Verpackungen ab … Gut bei uns war es ein Kinderkopf auf einer Schokolade mit Milchanteil, aber an Schokolade haben wir nicht dauergenuckelt, da es die nicht unbegrenzt gab, sondern nur wenn man artig war, oder den Müll raus getragen hat.

Alle Kunststoffe sind gesundheitlich bedenklich, wenn Sie ihrem Kind was zum Spielen geben wollen, dass man essen kann und dazu noch süß ist? Mit Rosinen lässt sich schön Fußballspielen im Teller und dann aufessen. Kauft doch nicht alles, was die Werbung für gut befindet, die Leute die dass Erzählen sind gut bezahlte Schauspieler, auch wenn Sie oft aussehen, als, wie die nachtfinster ist. Das ist beabsichtigt, dass man sich mit den Schauspielern identifizieren kann und Sie für echte Personen hält, die in Fußgängerzonen zu einem Produkt befragt werden.

Von Kunststoffen gehen mehr Gefahren aus als uns heute bewusst ist, erst seit den 90er Jahren artet der Kunststoffkonsum aus, stoppt den Wahn!

Kochtipps plastikfrei:

Mittagessen: Nudeln mit Wurzelspinat und Tomaten, Milchreis (plastikfrei)

Getränk: Apfelschorle selber machen – Apfelsaft halb voll in ein Glas geben, mit Wasser aus der Leitung auffüllen, je nach Gusto noch einen Spritzer Zitrone zu geben.

Cocktail: Longdrinkglas zu 1/3 mit Eiswürfel füllen, ein Zweig frische Pfefferminze und ein Spritzer Zitrone, mit Wasser auffüllen erfrischt im Sommer, und hilft auch bei der Verdauung.

Heute kamen 40 Cent in die Plastikkasse als Spende für ein ökologisches Projekt, ich habe Weihnachtsgeschenke bestellt, und bei einem Geschenk, das 200 g wog, waren gleich
64 g Plastikfolien außen … Kleinerer Karton hätt es auch getan. Ab nächstes Jahr lass
ich nichts mehr schicken, ich hole was in der Stadt, auch wenn es viele Wege werden …
 
Weitere Infos zum Thema:

Ein Monat plastikfrei Einkaufen

 

Dieser Beitrag wurde unter Kochen + Küche, Plastikfrei, Selbstversuch, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.