Freizeitspass bei Klein und Groß

Das M.O.C. der Messe München (U-Bahnhalt Kieferngarten) vereint drei der beliebtesten Veranstaltungen unter einem Dach, die wahre Publikumsmagneten sind.

Die Creativmesse – für Bastler und kreative Köpfe

Die Forscha – für kluge Köpfe und Wissenshungrige

Die Spielwies´n – für Spieleliebhaber und Kind gebliebene

Viele Hersteller, Verlage und Händler zeigen die neusten Trends, Handwerk und Kunst zum Mitmachen. Jedes Jahr gibt es auch immer wieder Neues zu entdecken.
Auf der Freizeitspass Messe sitzt mein Geldbeutel besonders locker, bei Bastelbedarf von ausgezeichneter Qualität und bei den Puzzles von Ravensburger oder Brettspielen. In der Aula vor den Messehallen waren Eisenbahnen ausgestellt, eine davon wurde besonders liebevoll präsentiert mit viel Herzblut und von großen und kleinen Jungs bewundert.
Für Kinder ist der Freizeitspass garantiert, ein absolutes Highlight, sie können an vielen Ständen basteln, malen, bauen oder Spiele ausprobieren vor Ort.  Und oft weiß man gar nicht mehr vor lauter Mitspielern oder Mitmachern wer jetzt das Kind und wer die Eltern sind, so stecken die Köpfe zusammen. Erwachsene sind halt einfach nur große Kinder 😉

Für mich ist diese Messe fast jedes Jahr ein Pflichttermin. Auch dieses Jahr genoss ich dieses Flair von kreativen Köpfen und freue mich schon aufs nächste Jahr

Aber eines möchte ich noch dem  Freizeitspass wünschen, das der Freizeitspass noch größer wird und größere Räume bekommt. Warum ich nicht alles auf den Fotos zeige?

Wer Neugierig ist sollte unbedingt nächstes Jahr auch mit dabei sein.

Hier geht es zur Info des Veranstalters.

Dieser Beitrag wurde unter Hobby, München, Verbraucher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Freizeitspass bei Klein und Groß

  1. Angelika sagt:

    In diesem Jahr ist kurzfristig die Creativmesse ausgefallen. Noch vor drei Wochen angekündigt sind wir heute voller Erwartung 3,5 Std. nach München angereist, um für 9,00 € ganze 4 Anbieter anzutreffen! Eine schwache Leistung, die sich rumsprechen sollte.

    • Auch ich war enttäuscht das dieses Jahr die Messe Ersatzlos gestrichen wurde. Es gab auch in den Anfängen der Messe Probleme als sie noch in Schwabings Modecenter stattfand, dann war alles Jahrelang gut… Ich selbst wünschte mir eine größere Messe mit mehr neuen Ausstellern, mehr alte Basteltechniken, weniger Karten und Schmuck da dies mittlerweile ein Massenphänomen ist. Und einen guten Newsletterservice für Kunden und Händler wäre auch leicht Programmierbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.